Pressebericht

Slowenien zum Vorbild

Intro

Den Übergang von Schule zu Beruf erfolgreich gestalten: Wie machen es andere Länder?

Unter dieser Fragestellung reisten elf Lehrkräfte und ein Schulsozialarbeiter für ein internationales Programm nach Slowenien. Warum nach Slowenien? Weil dieses Land eine sehr niedrige Jugendarbeitslosigkeitsquote im EU-weiten Vergleich hat. Nachdem die Gruppe das Land, seine Kultur und das Bildungssystem kennengelernt hat, galt es herauszufinden, welche Strategien und Ideen für unsere eigenen Systeme übernommen werden können, um auch unsere Schüler*innen besser zu unterstützen und zu beraten. Das nachhaltige Green Travelling mit dem Zug bot eine zusätzliche Möglichkeit zum Kennenlernen und Netzwerken zwischen den deutschen BK-Kollegen und Kolleginnen von sieben Berufskollegs der Bezirksregierung Münster. Durch das internationale Programm auf Englisch wurden dann vor Ort kreative Ideen entwickelt und Erfahrungen ausgetauscht. Unterstützt wurde das internationale Trainingsprogramm von Erasmus+, wodurch Kooperationen zu slowenischen Bildungspartnern und die Kontakte zu anderen Kursteilnehmern aus bspw. Italien, Slowenien, Ungarn und Rumänien ermöglicht wurden.

hier geht es zu den Fotos …

Thanks to all the programms, institutions and especially people who enabled this inspiring time!

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Archive

    Weitere Artikel und Presseberichte

    Endlich die Ausbildung erfolgreich beendet und jetzt kann es als Fachkraft weitergehen. Herzlichen Glückwunsch! ...
    Endlich die Ausbildung erfolgreich beendet und jetzt kann es als Fachkraft weitergehen. Herzlichen Glückwunsch! ...
    Ben Kappelhoff, hat sich bei den Köchen durchgesetzt gegen insgesamt 21 auszubildende Köche! ...
    A Million Dreams – we can live in a world that wie design - unter diesem Motto und in festlicher ...