Pressebericht

Sommerfest Haus Hall

Intro

Viele tolle Angebote gestaltet

Gescher/Stadtlohn: Am 20.06.2024 fand in Gescher das Sommerfest von Haus Hall statt. Wir, die Unterstufe der Sozialassistenten mit dem Schwerpunkt Heilerziehung (SHHU), haben dort Stände im Rahmen unserer Projektwoche präsentiert.  

Im Unterricht wurde zuvor besprochen, wie man Angebote zum Thema Wahrnehmung plant und umsetzt. Begleitet wurden sie dabei von dem Lehrerinnenteam Frau Bürger, Frau Vollenbröker und Frau Riddebrock. In unserer Projektwoche haben wir dann konkret verschiedene Angebote überlegt und kreativ gestaltet. So gab es Entenangeln, Malen mit Fingerfarben, Armbänder basteln und einen Wurfstand zum Thema Zirkus.  

Entenangeln   

Wir hatten das Spiel Entenangeln, das Team bestand aus Eric, Mattis, Jonas und Nikita. Das Ziel von Entenangeln ist es, so viele Enten zu Angeln wie möglich. Je nachdem wie viele Enten man geangelt hat, kann man sich in einer Preiskategorie Preise aussuchen, was die Teilnehmer motiviert hat mitzumachen. Es gab Preise wie Kulis, Mützen oder sogar Sonnenbrillen. Der Tag war super und es hat mega Spaß gemacht. Die Teilnehmer fanden es auch sehr amüsierend.  

Gestalten von eigenen Armbändern und Medaillen 

An unserer Station konnten die Besucher Armbänder basteln und Medaillen bemalen. Ziel der Aktion war, dass die Teilnehmer:innen kreativ sein konnten und etwas nach ihren Wünschen kreieren konnten. Der Name unserer Station nannte sich “Armbänder und Medaillen gestalten”. Die Besucher konnten im Anschluss ihre selbst gestalteten Armbänder und Medaillen kostenlos mitnehmen. Unser Stand ist sehr gut angekommen und bevor der Tag los ging, hatten wir schon erste Besucher bei uns am Stand. Den ganzen Tag über hatten wir immer eine kleine Schlange bei uns stehen und es sind wunderschöne persönliche Armbänder entstanden. Wir alle haben ein großes Lächeln im Gesicht gehabt, weil uns unser Angebot so gut gefallen hat. 

hier geht es zu den Fotos ….

Wurfwand Zirkus Halligus 

Zirkus Halligus wurde in einer Projekt-Woche erstellt, das Ziel des Projektes war es die Klienten dazu zu bringen aktiv an der Wurf-Aktivität teilzunehmen, um bestimmte Bereiche zu fördern. Dabei wurde auch darauf geachtet, dass es Klienten im Rollstuhl gibt. Die Wurfwand wurde zum Thema Zirkus mit lustigen und anregenden Motiven bestückt, zum Beispiel ein Seehund und ein Clown. Ebenso wurden unterschiedlich große Löcher in die Platte gearbeitet, damit unterschiedliche Schwierigkeitsgrade angeboten sind. Um ein Belonungssystem mit einzubringen, wurden selbst erstellte Medaillen in Kombination mit Werbegeschenken vorbereitet. Damit alle ein Erfolgserlebnis haben, wurde oftmals auch der Abstand zur Wurfwand verringert, damit auf jeden Fall ein Loch getroffen wird. Ansonsten gab es einen Trostpreis. Wir bedanken uns bei den Firmen Lichtgitter, Döpik, Wienker und Terdenge.. Die Rückmeldungen, die wir bekommen haben, waren alle positiven, meist bezogen auf die Betreuung und das Design der Wurfplatte. Da das Design im Bereich Zirkus war, löste es viel Spannung bei unseren Besuchern aus. Und dass ein oder andere Mal mussten wir auch pädagogisch eingreifen. Die Gruppe, die dieses Projekt gestemmt hat in Aufbau, Design und Umsetzung sind Sebastian, Kerstin, Jamie und Tyler. Wir erlebten viel Euphorie an der Wurfwand und freuen uns das nächste Fest. 

Alle fanden es trotz des ersten Stresses sehr gut. Es gab viel Freude, dadurch das man Dankbarkeit von den Gästen zurückbekam und wieder mit Menschen mit Behinderungen arbeiten konnte. Die Freude der Menschen sorgte für eine entspannte und humorvolle Atmosphäre. Zum Schluss kann man sagen, dass es ein sehr gelungener Tag mit viel Spaß war und ganz nebenbei haben wir eine Menge gelernt.  

                                                                                           (Die Schüler:innen der SHHU) 

 hier geht es zu den Fotos ….

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Archive

    Weitere Artikel und Presseberichte

    Endlich die Ausbildung erfolgreich beendet und jetzt kann es als Fachkraft weitergehen. Herzlichen Glückwunsch! ...
    Endlich die Ausbildung erfolgreich beendet und jetzt kann es als Fachkraft weitergehen. Herzlichen Glückwunsch! ...
    Ben Kappelhoff, hat sich bei den Köchen durchgesetzt gegen insgesamt 21 auszubildende Köche! ...
    A Million Dreams – we can live in a world that wie design - unter diesem Motto und in festlicher ...