AktuellesPresseberichteSocial Media
Sie befinden sich hier:

Presseberichte

Informationsabend des Berufskolleg Lise Meitner – Wir zeigen Ihnen berufliche Perspektiven zu den Themen „Gesundheit und Soziales“

Am Dienstag, 23. November 2021 um 19:00 Uhr informiert das Berufskolleg Lise Meitner (bklm) über viele Bildungsgänge - einige Bildungsgänge sind einmalig im Kreis Borken.

Als Berufskolleg mit den Schwerpunkten „Gesundheit und Soziales“ bieten wir im Bereich Gastgewerbe, Gesundheit, Hauswirtschaft und Sozialwesen ein vielfältiges Bildungsangebot, das berufliche Qualifizierung und allgemeinbildende Abschlüsse – vom Hauptschulabschluss bis zur Allgemeinen Hochschulreife – miteinander verbindet.

Am Dienstag, 23. November 2021 um 19:00 Uhr informiert das Berufskolleg Lise Meitner (bklm) über viele Bildungsgänge – einige Bildungsgänge sind einmalig im Kreis Borken.

Wir bieten folgende Bildungsgänge an:

  • Berufliches Gymnasium für Gesundheit
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) in Verbindung mit dem Berufsabschluss Erzieher*in
  • Fachschule für Sozialpädagogik – auch praxisintegriert (Erzieher*in)
  • Fachschule für Heilerziehungspflege (Heilerziehungspfleger*in)
  • Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen
  • Einjährige Berufsfachschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement
  • Zweijährige Berufsfachschulen für
    • Kinderpfleger*in
    • Sozialassistent*in
    • Sozialassistenten*in mit Schwerpunkt Heilerziehung

Mach dich schlau

Neugierig was wir so anbieten und wie wir arbeiten? Wir informieren Sie umfassend über unser Bildungsangebot – in den Informationsveranstaltungen und auf unserer Homepage.

Information, Beratung und ein erstes Kennenlernen  der Lehrerinnen und Lehrer werden in den Räumen in Ahaus angeboten.

Der Abend bietet einen unkomplizierten Erstkontakt, bei dem viele Fragen beantwortet werden können.

Dienstag, 23. November 2021

von 19:00 – 21.00 Uhr

am Berufskolleg Lise Meitner, Lönsweg 24 in Ahaus

Wir haben alles für Sie und Ihre persönlichen Zukunftsideen auf unserer Homepage www.bklm-ahaus/machdichschlau.de zusammengestellt. Oder rufen Sie uns gerne unter 02561-955700 an.

Wir freuen uns auf Sie!

Informieren Sie sich auf unserem Infoabend und auf usnerer Homepage

Die allgemeine Hochschulreife kann in den beiden Beruflichen Gymnasien, die im Kreis Borken ausschließlich am Berufskolleg Lise Meitner angeboten werden, wie folgt erworben werden:

und

Die Fachschulen für Sozialwesen bieten neben der fachlichen Ausbildung auch die Möglichkeit die Fachhochschulreife zu erwerben.

In der Praxisintegrierten Form gehen Sie an zwei Tagen zur Fachschule und die übrigen Tage in Ihre gewählte Einrichtung.

In der konsekutiven Form nimmt man am Unterricht der Fachschule teil und durchläuft lange Praktika in den Einrichtungen. Im dritten Jahr absolvieren Sie das Berufspraktikum in einer von Ihnen gewählten Einrichtung.

Wir bieten diesen Bildungsgang in der vollzeitschulischen Form an. In der schulischen Form nimmt man am Unterricht der Fachschule teil und durchläuft lange Praktika in den Einrichtungen. Im dritten Jahr absolvieren Sie das Berufspraktikum in einer von Ihnen gewählten Einrichtung.

Das Fachabitur wird mit den Schwerpunkten Gesundheit und Soziales angeboten:

  • Sie können sich über die Fachoberschule, das Jahrespraktikum in der Jahrgangsstufe 11 und die schulische Ausbildung in der Jahrgangsstufe 12 informieren.

Das Angebot der Berufsfachschulen führt zur beruflichen Grundbildung oder zur Berufsausbildung

Die berufliche Grundbildung Ernährungs- und Versorgungsmanagement

vermittelt in einem Jahr berufliche Grundkenntnisse, die für Ausbildungsberufe im Gastgewerbe, des Nahrungsmittelhandwerks und der Hauswirtschaft grundlegend sind. Sie wird vollzeitschulisch angeboten und beinhaltet ein Praktikum in einem o.g. Arbeitsfeld.

Es werden zwei Formen unterschieden:

  • BFS I: Hier werden Schüler*innen aufgenommen, die einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9 haben. Diese Form schließt mit einem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 ab. Dies eröffnet den Weg in die Berufsausbildung oder den Eintritt in die Berufsfachschule Typ 2.
  • BFS II: Hier werden Schüler*innen aufgenommen, die den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 erfüllt haben oder einen gleichwertigen Abschluss erworben haben. Diese Form ermöglicht den mittleren Bildungsabschluss (FOR mit oder ohne Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe).

Die zweijährigen Berufsfachschulen für Gesundheit/ Erziehung/ Soziales ermöglichen eine Berufsausbildung nach Landesecht und die Fachoberschulreife. Wir bieten folgende Berufsabschlüsse an: